GEOMANTIE

„Die Erde weiß etwas zu sagen“

„Mir scheint die Natur als die größte Quelle menschlicher Begeisterung und sichtbarer Schönheit, als bedeutendster Ursprung intellektuellen Interesses. Sie ist die wichtigste Quelle von so vielem, was das leben lebenswert macht.“ Sir David Attenborough

Geomantie, spätgriech. Geomanteia zusammengesetzt aus gaia und manteia= Erde und Weissagung = Weissagung der Erde

Die Geomantie

Die Geomantie hat ihre Wurzeln in der Zeit, als Mensch, Erde und Kosmos noch in einer untrennbaren Einheit verwoben waren. Besondere Orte in der Natur wurden in ihrer Einzigartigkeit wahrgenommen. Es gab das Wissen, dass die Lebensenergie, die seelische und die geistige Dimension einer Landschaft eine Wirkkraft auf Natur und Mensch hatte.

In Europa, sowie in allen anderen alten Kulturen der Erde hat es dieses Wissen gegeben. Das „Vastu“ in Indien, das „Feng Shui“ in China und die „Geomantie“ in Europa, sind heute wieder ein Begriff.

Nach langen Zeiten der Trennung von Mensch, Erde und Kosmos hilft uns die Geomantie mit ihrer Sicht der Verbundenheit von allem in ein neues in der Tiefe verbundenes Bewusstsein und Leben zu gelangen.