MENSCH UND ERDE

Verstehen  – erleben – bewusst sein

„Die Welt ist unendlich reich und schön. Wir brauchen um in Fülle zu leben nicht mehr, sondern tiefergehende Begegnungen.“

In den Schulungen und Praxisseminaren geht es darum, sowohl über fachliches geomantisches Wissen als auch über Erfahrungstage direkt an bestimmten ausgewählten Orten in die verschiedene Facetten der Geomantie einzutauchen.

Naturwesenspaziergang

Wir werden das Gebiet um die Berghauser Kapelle am Schönberg erforschen. Viele wunderbare Plätze laden zum Verweilen und Wahrnehmen der feinen Naturkräfte ein. Die Elementarwesen beleben unsere Gefühlswelten und können uns inspirieren und schöpferisch auf unseren Alltag einwirken. Wir werden uns Zeit nehmen, in diese feinstofflichen Welten einzutauchen und die Naturwesen in ihrer Differenziertheit anfänglich unterscheiden lernen. Durch Stille, Innehalten, Wahrnehmungsübungen und Erforschen eines kleinen Landschaftsorganismus tauchen wir in die Naturwelten ein und lassen uns berühren und inspirieren.

Christin Lange und Justine de Chevalerie Echinos

Datum: Samstag 9. Juni 2018
Zeit: 10 – 17 Uhr

Das Wesen der Flüsse – Elbe, Rhein und Donau

Vortrag: Donau, Rhein, Elbe und viele andere Flüsse bereichern und prägen unsere Landschaft. Was sagen uns die Namen der Flüsse und wie treten wir ihnen entgegen?
Gibt es eine Sphäre, in der so etwas wie ein Flusswesen existiert? Wie offenbart sich das Wesen Donau im Unterschied zum Wesen der Elbe oder des Rheins?
Diesen Fragen geht der Vortrag über das „Wesen der Flüsse“ nach und versucht eine Brücke zu schlagen vom rein materiellen Bild des Flusses zu etwas Wesenhaftem.

  • Echinos e.v. – mit der Natur im Wandel – 18.April 2018, Freiburg
  • axis mundi Akademie „Forum“  10.-13. Mai, Augsburg
  • Dresden Sinneszentrum 30.Mai 2018

Sense!

Einführung in die erweiterte Wahrnehmung

Kompaktkurs für Einsteiger. Das Wiederentdecken natürlicher Wahrnehmung ist ein dringliches Thema. Von Hochsensibilität über Empfindungsarmut bis zur alltäglichen Wahrnehmungsüberflutung tauchen immer neue Herausforderungen auf. Die Öffnung für neue Wahrnehmungsfähigkeiten ist heute zudem ein echtes Potenzial der Persönlichkeitsentwicklung und der Schlüssel zum Verständnis lebendiger Natur. In diesem Intensiv-Kurs erfahren Sie eine profunde Einführung in die Integrale Wahrnehmungslehre. Er führt grundlegend ein in Funktionen und Potenziale der Sinne, läßt Sie auf geerdete Weise neue Zusammenhänger erfahren und schult erste erweiterte Wahrnehmungsweisen.

Datum: 27.-29. April, mehr Infos: axis mundi

Tanz & Trance

Präsenz ohne Denken, Verbindung mit dem Leben!

„Tanz ist die Kunst, die die Seele des Menschen am meisten bewegt“. Platon

Tanz schwingt in die Bewegung des Lebens ein. Er schafft Verbundenheit, körperliches Erkennen und geht über gewohnte Grenzen hinaus. Der Mensch wird in diesen Momenten universell. Gleichzeitig wird unser Körper bis in jede Zelle wachgerüttelt und Lebensenergie setzt sich frei.

Trance ist ein uralter Weg spiritueller Erfahrung; ekstatische Körperwahrnehmung, die das Denken in den Hintergrund stellt – ohne dass Bewusstheit verloren geht. Der „Innere Kommentator“ verschwindet; die Sinne werden wach für Innenwahrnehmung und seelische Dimension.

Datum: 28. März -01. April mehr Infos: axis mundi

Begegnung mit der Pflanzenwelt

Trancehaltung in der Natur

„Es gibt nichts auf der Welt, was nicht zu uns spricht. Alles offenbart ständig seinen Charakter, sein Geheimnis. Je mehr wir unsere Sinne öffnen, desto besser sind wir imstande, die Stimme von allem aufzunehmen.“ Hazrat Inayat Khan

In diesen Trancehaltungen nach Felicitas G. Goodmann, begeben wir uns auf besondere Art und Weise auf die Reise zu den Pflanzenwelten. Durch eine vorgegebene Körperhaltung und dem rhythmischen Trommeln, öffnen wir uns in präsenter Bewusstheit für den Geist der Pflanze. Weisheit und Heilung liegen in den Pflanzenwelten für uns Menschen bereit. Dies ist eine tiefe Erfahrung, dem Wesen der Pflanzen zu begegnen. Wir werden an ausgesuchten Orten, in freien Natur, diese Arbeit erleben.

Infos: Siehe unter

 

  • Infos

    Offene Gruppe, d.h. man kann grundsätzlich jeden Termin einzeln wahrnehmen oder sich dem gesamten Zyklus anschließen.

    Termin: 2.Juni Die Orchidee / 28. Juli Die Linde / 15. September Die Pilze

    Samstag von 20- 21.30 Uhr, Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben ( Umgebung von Freiburg)

    Kosten: 20 €, max 12 Personen